Der meist so genannte dritte Stand setzte sich aus Bauern und einfachen Bürgern zusammen. Die Bauern, die etwa 90 Prozent der Bevölkerung stellten, waren die wichtigsten Güterproduzenten. So waren sie Hersteller von Lebensmitteln und Materialien für die Bekleidung, erbrachten Dienstleistungen und Bauarbeiten. Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung verhielt sich allerdings umgekehrt zu ihrem Ansehen und ihrer Möglichkeit an gesellschaftlicher Teilhabe. Auch auf Entscheidungen, die ihr eigenes Leben betrafen, hatten sie kaum Einfluss. (Auszug aus leben-im-mittelater)

Mein Ziel ist es eine möglichst genaue Darstellung des Mittelalters zu erreichen.

Verlorenes Wissen und Techniken, Zeitnot und Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung, und nicht zuletzt die eigene finanzielle Situation, lassen keine 100 % authentischen Darstellung zu.