Ordensritter

Login

Interner Bereich

Mein Name ist Reinhard von Benthin,

ich war Komtur der Waffenbrüder auf einem Teil ihrer Reise.

Pro Forma wurde mir der Titel Komtur verliehen, da dieser ab der Zusammenkunft dreier Brüder an einem Orte bestehen muss. Und so zog ich mit unserer kleinen Schar durch die Lande Europas und bot Reisenden auf unserem Wege sicheres Geleit – bis das Schicksal mich von der Gruppe trennen wollte.

Bei unserem Aufenthalt in Hammaburg, ereilte mich die Nachricht, dass mein Bruder in Schwierigkeiten steckt und ich ihm zu Hilfe eilen muss. Ich verließ daraufhin den Geleitzug und ernannte Alexander von Eben pro forma zum Komtur.
Sobald die Angelegenheiten meines Bruders geregelt sind, werde ich mich wieder dem Zug anschließen.

Ich wurde im Jahre des Herrn 1222 auf dem Lehen meiner Eltern, Benthin bei Gadebusch in Mecklenburg als Erster von zwei Söhnen geboren. Mein Vater und mein Onkel stehen hoch im Kirchendienst. Das weltliche Leben reizte mich immer nur bedingt, wenn es um die ritterlichen Tugenden und Aufgaben ging. Als ich dann mit 21 Jahren meine Schwertleite empfing, überließ ich meinem jüngeren Bruder das Erbe und trat in den Hospitaliterorden ein.

Meine Bildung, durch die nähe meines Vaters zur Kirche erlangt, bescherte mir schnell eine höhere Position und meine Adelige Abstammung verhalf mir zu einer Position unter den wenigen Ritterbrüdern. Jetzt, mit 28 Jahren an Alter, bin ich seit drei Jahren Oberhaupt einer kleinen Streitmacht an Waffenbrüdern und erfülle Aufgaben des Ordensmeisters im Okzident.

 

Login